Stuttgart, Schlossplatz

Palästina-Nakba-Tag: Erinnerung an die andauernde Vertreibung der PalästinenserInnen, die vor 71 Jahren mit der Staatsgründung Israels begann

Schirmfrau: Prof. em. Dr. Fanny-Michaela Reisin, ehem. Präsidentin der Internationalen Liga für Menschenrechte

Es wirken mit: Musikana-Ensemble unter der Leitung von Mohammad Habbal, arabische Musikgruppe Sandal Falastin, sardische Musikgruppe, die Stilelemente der palästinensischen mit der sardischen Musik verbinden, unter der Leitung von Marco Ammar

Yalla Dabke, palästinensische Tanzgruppe aus München

Die Schauspielerin Julianna Herzberg liest Gedichte von Mahmoud Darwish

Attia Rajab, Palästinakomitee Stuttgart e. V.

George Rashmawi, Palästinensische Gemeinde Deutschland e. V.

Shir Hever, Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost

Annette Groth: ehem. Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke

Wir zeigen die Ausstellung „Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“, Bilder aus Palästina vor 1948 und Fotografien der Bilder von Künstlerinnen aus Gaza

Es gibt arabisches Essen und Getränke.

Aljazeera Mubasher überträgt.

Veranstalter: Palästinakomitee Stuttgart e. V., Palästinensische Gemeinde Deutschland-Stuttgart

Veranstaltung auf dem Stuttgarter Schlossplatz Samstag, 15. Juni, 12 bis 18 Uhr