Mitschnitt der Veranstaltung

Buchmessenfest: GegenDruck

Auf der Buchmesse diskutierten wir mit Ihnen über Journalismus und Politik und anschließend wurde gefeiert!

19.00 – 20.00 Uhr: taz die tageszeitung

Die Zukunft des Journalismus und Zeitungen im digitalen Zeitalter.

Die taz hat zum 40. Geburtstag ein wunderschönes, großes, reich bebildertes Jubiläumsbuch herausgegeben - Grund genug um während der Buchmesse 2018 dieses Buch auf einer Abendveranstaltung vorzustellen. Aber kann man bei einer solchen Veranstaltung nur über die Vergangenheit sprechen? Natürlich nicht, denn die taz hat grade ein neues Redaktionsgebäude fertiggestellt und schaut nach vorne, in die Zukunft des unabhängigen taz-Journalismus.

Zur digitalen Zukunft der taz und der Zeitungen diskutieren die ehemalige taz-Chefredakteurin Bascha Mika (jetzt FR-Chefredakteurin), der Journalist und taz-Kolumnist Friedrich Küppersbusch, die Leiterin der Abteilung digitale Transformation in der taz Aline Lüllmann und der taz-Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch.

20.30 – 21.30 Uhr: Westend Verlag

Rechts vor Links – Wohin treibt die Republik?

In der zweiten Diskussionsrunde diskutieren Autoren des Westend Verlages über den deutlich wahrnehmbaren Rechtsruck in der Gesellschaft und der öffentlichen und veröffentlichten Meinung. An der von Peter Zudeick moderierten Diskussion nehmen Jens Berger (Nachdenkseiten), der Armutsforscher Christoph Butterwegge und der Wahrnehmungspsychologe Rainer Mausfeld teil. 

Ab 21.30 Uhr: After Show-Party

Mit Bayerischem Bier, Hessischer Küche und DJ Jean Troulliet (Weltmusik).

Eine taz-Veranstaltung in Kooperation mit Westend-Verlag und Bookfest Frankfurter Buchmesse.

Wann: Do, 11.10.2018, ab 18.00 Uhr

Wo: Naxoshalle Frankfurt / Theater Willy Praml

Waldschmidtstraße 19

60316 Frankfurt am Main

 

Eintritt frei