BAIZ-Schanklokal, Berlin

Lieber tot als rot

Gewerkschaften und Militär in Deutschland seit 1914. Diskussion Deutsche Gewerkschaften: Teil der Friedensbewegung oder „Organe des imperialistischen Staates“, wie radikale Linke schon während des Ersten Weltkriegs meinten? Der Frage nach dem Verhältnis von Gewerkschaften und Militär wollen wir in der Diskussion mit Malte Meyer anhand wichtiger historischer Stationen auf den Grund gehen. Im Zentrum sollen außerdem die gewerkschaftliche Alltagspraxis in Rüstungskonzernen wie Repressionsapparaten sowie Gewerkschaftsstatements zur Remilitarisierung deutscher Außenpolitik seit 1990 stehen. Malte Meyer lebt in Köln und beschäftigt sich seit längerem mit historischer wie aktueller Gewerkschaftspolitik. Die Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit dem NoWar-Bündnis Berlin durchgeführt https://www.edition-assemblage.de/lieber-tot-als-rot/