Homosexualität und die Church of England

Schwule Bischöfe

Die Anglikanische Kirche heizt Diskussion um schwule Bischöfe an. Kritiker nennen das Festhalten am Zölibat inkonsequent, andere sehen eine Art Marketingstrategie.

Schwule Bischöfe in der Anglikanischen Kirche.  Bild: ap

LONDON dpa | Schwul darf ein Bischof sein - er muss sich nur an den Zölibat halten. So will es neuerdings die Bischofsversammlung der Church of England. Doch innerhalb der Glaubensgemeinschaft regt sich Widerstand gegen den Kurs der Kirchenfürsten. Und die Versammlung der Bischöfe ist nur eines von drei Gremien der Generalsynode, die über die heikle Frage zu entscheiden hat.

taz paywall

Ist Ihnen dieser Artikel etwas wert?

Mehr Infos

taz.de

Am Freitag war bekanntgeworden, dass die Bischöfe der Church of England bei ihrem Treffen im Dezember einen wichtigen Meinungswechsel vollzogen hatten: Sie wollen sich künftig dafür einsetzen, dass schwule Geistliche Bischöfe werden können.

Schwule Priester, die in einer eingetragenen Partnerschaft leben, müssten bei ihrer Kür zum Bischof jedoch das Versprechen ablegen, sich an den Zölibat zu halten und die Partnerschaft nicht körperlich zu leben. Unter einer ähnlichen Regelung dürfen verheiratete Homosexuelle in der Church of England bereits Priester werden.

Kritik und Lob

Die Reaktionen auf die Entscheidung fielen am Samstag sehr gemischt aus: Vertreter anglikanischer Homosexuellen-Gruppen begrüßten den Schritt zwar, nannten es aber inkonsequent, Sexualität auszuklammern. Konservative Anglikaner kritisierten, es gehe den Bischöfen nur darum, die Öffentlichkeit für sich zu gewinnen. Dabei würden grundlegende Lehren der Kirche übergangen.

Im November hatte die Generalsynode die Weihe weiblicher Bischöfe abgelehnt und damit die Meinungen gespalten. Die Ablehnung war aber nicht von den Bischöfe oder Geistlichen in der Synode herbeigeführt worden, sondern von den Laienvertretern.

Ein neuer Anlauf ist nun nicht vor 2019 zu erwarten. Die Kirche von England, deren Oberhaupt die Königin ist, ist die größte Glaubensgemeinschaft in Großbritannien.

 

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.

Ihren Kommentar hier eingeben