Galerie Olga Benario, Berlin

Guatemala und El Salvador im gestern und heute

Lichtbildervortrag und eine Kostprobe der Pupusa aus El Salvador

Bürgerkriege, soziale Bewegungen und Kampf um Bildung. Ringen um ein „buen vivir“, ein gutes Leben für alle. In den 90er Jahren begleitete Heike Kammer mit peace brigades international (pbi) in El Salvador und Guatemala Menschen, die um ihre Rechte kämpften. Damals wurden die Menschen durch den Krieg bedroht, heute durch allgegenwärtige Gewalt und Verbrechen.

Ihre Tour 2018/19 mit dem Puppentheater für Frieden und Umwelt schenkte ihr viele Begegnungen mit Menschen, die um ihr Land und ihre Rechte kämpfen, Widerstand gegen umweltzerstörende Großprojekte leisten und Kindern eine Ausbildung ermöglichen.

Eintritt frei - Spenden erwünscht