Diskussion 31.01.

„Putin, Putin ...”

Russlands Präsident Wladimir Putin ist ein Mann mit tausend Gesichtern. Die Malerin Ira Blazejewska hat über 30 von ihnen festgehalten.

Eine von Ira Blazejewskas malerische Auseinandersetzung mit Wlademir Putin Bild: Ira Blazejewska / taz

Die in München lebende Künstlerin Ira Blazejewska, mit deutsch- inguschetischen Wurzeln meditierte malerisch sieben Monate über den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der Münchner Galerist Christoph Dürr hatte zuvor in ihrem Studio ein Portrait des jungen Putin gesehen und sie spontan aufgefordert: „Malen Sie mir 30 Bilder über Putin. Wir machen eine Ausstellung“ - die dann am 30.März 2017 in der Galerie Christoph Dürr in München sehr erfolgreich eröffnet wurde.

Russlands Präsident Wladimir Putin ist ein Mann mit tausend Gesichtern, eine polarisierende Projektionsfläche. Ira Blazejewska Bilder, die teils als Artefakte, teils via Projektion nun erstmals in Berlin zu sehen sein werden, sind eine Auseinandersetzung jenseits von „Puting“ und „Putinbashing“.

Wann: Do., 31.01.2019, 19.00 Uhr

Wo: taz Kantine

Friedrichstraße 21

10969 Berlin-Kreuzberg

Eintritt frei

Über Ira Blazejewskas sowie über unsere eigenen Putinbilder diskutieren wir an diesem Abend mit Barbara Oertel, taz-Redakteurin für Osteuropa und ausgewiesene Kennerin der russischen Welten.

Zur Einstimmung auf ein anregendes Gespräch wird der Berliner Schauspieler Lorris Blazejewski, aus Dostojewskis „Aufzeichnungen aus dem Untergrund“ lesen. Das Buch zur Ausstellung ist im Christoph Dürr Verlag erschienen, in einer Auflage von 240 nummerierten Exemplaren.

Diskussion mit:

Ira Blazejewska - Die in München geborene Künstlerin und Musikerin - der polnische Name rührt vom polnischen Ziehvater her - arbeitet im Bereich Malerei, Performance/Gesang und inszeniert Gesamt-kunsträume. 

Lorris Blazejewski - Schauspieler im Bereich Theater, TV und Kino, Sprecher in Synchron-, Hörbuch- und Hörspielproduktionen. Seit 2003 zudem als Rapper, Songwriter und Musikproduzent aktiv.

Barbara Oertel - ist seit 1995 in der Auslandsredaktion der taz für Osteuropa zuständig.

Moderation: Ambros Waibel, Redakteur bei taz2