Die Wahrheit

An den Hängen von Wengen

Donnerstag ist Gedichtetag. Diesmal darf sich die Leserschaft an einem Poem über unglückliche Zusammentreffen im Schnee erfreuen.

ein Skifahrer schlägt einen Salto in der Luft im Gegenlicht

Foto: reuters

Sind die Berge schneeverziert

und die Pisten präpariert,

heißt es freie Fahrt für die

Urlaubsbürger auf den Ski.

Manche auf der Slalomtour

trägt’s dann schnell mal aus der Spur –

und es prallt mit reichlich Pep

gar nicht selten Depp auf Depp!

Leider ist dann für die Zwei

Wedelei abrupt vorbei.

Denn nach dem Zusammenrutsch

sind nicht nur die Sinne futsch.

Von Gesundheit allgemein

kann nicht mehr die Rede sein.

Beide haben manchmal Glück

und Bewusstsein kehrt zurück.

Erst nach Wochen merken sie:

Wir stehn nicht mehr auf den Ski,

sondern liegen dick vermummt

im Spital – und Schädel brummt.

Mit der Zeit, es geht gen Mai ,

gibt der Gips sie wieder frei.

Frühling ist es – ab dafür:

Skisaison steht vor der Tür!

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben