Die Wahrheit

Kabinettstückchen

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über den designierten Gesundheitsminister erfreuen.

Jens Spahn lächelt in die Kamera

Schluss mit Schmerz und Fieberwahn macht rezeptfrei: Dr. Spahn Foto: reuters

Heut beginnt der Monat März

und der Tag mit Gliederschmerz.

Alles fiebert, hustet, ächzt,

schnieft und schnäuzt sich laut und krächzt.

Mancher Arbeitgeber grollt,

weil die Grippewelle rollt.

Aber Hilfe steht ins Haus,

erst vor Kurzem kam’s heraus.

Da der Krankenstand enorm,

braucht Gesundheit schnell Reform.

Einer, den man oft verflucht,

ward als Heiler ausgesucht.

Schluss mit Schmerz und Fieberwahn

macht rezeptfrei: Dr. Spahn!

Plötzlich neu im Kabinett,

schmeißt er uns schon aus dem Bett.

Jens auf dem Gesundheitsthron,

der wuppt jede Infektion.

Und sein Volk ist laut Befund

bis zum Tode kerngesund.

Die Wahrheit auf taz.de

.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben