Die Wahrheit

Nachts im Bauch

Tagebuch einer Sommerfestbesucherin: Mit Staubsaugen und Waschmaschine wollen Mütter ihre Babys zum Einschlafen bringen.

Sommerfest im Umland. Bunte Gästeschar, Alte, Junge, Eltern, Kinder, Hunde, schwimmen im See, Pflaumenkuchen, Wespenstiche. Bewaffnet mit Grillgut sinke ich auf einen Platz am Biergartentisch. Auf der Bank gegenüber plaudern angeregt zwei Frauen um die dreißig.

„Also, der Kleine von meiner Freundin, der ist jetzt eineinhalb und kriegt noch die Brust. Sie will eigentlich nicht mehr, aber der macht einen Aufstand! Ne Freundin von ihr hat einen, der ist auch eineinhalb, aber der ist abgestillt. Jetzt will meine Freundin mit der die Kinder tauschen. Die andere soll ihren nehmen, damit er mal merkt, wie das ist, wenn da keine Milch rauskommt, und sich dran gewöhnt. Außerdem schläft der keine Nacht durch, sie ist fix und fertig, und jetzt hat die mit dem Abgestillten ihr von ’ner Methode erzählt, wie man Babys wieder zum Einschlafen kriegt: Staubsaugen und Waschmaschine. Die Waschmaschine erinnert die wohl an das Geglucker im Mutterleib, und das Staubsaugen … keine Ahnung. Soll aber funktionieren.“

„Sag mal, bei dem Programm wird der doch Zwangsneurotiker! Der kriegt ’nen Putzfimmel!“ – „Ja, und ’ne Essstörung. Adipositas als Reaktion auf Nahrungsentzug.“ – „Adiwas …?“ – „Fettsucht.“ – „Hm … und wenn er groß ist, macht er ’nen Waschsalon auf. Oder wird Staubsaugervertreter, hihi.“ – „Aber nur nachts.“ – „Na ja, ist er ja auch gewohnt, seine Mutter saugt ja auch immer nur nachts Staub.“

„Mich würde ja interessieren, wie’s eigentlich ihrem Mann geht.“ – „Ach, die hat einen?“ – „Ja klar, wieso?“ – „Na ja, ich dachte, sie ist vielleicht alleinerziehend.“– „Nee.“ – „Und der Mann, saugt der auch nachts?“ – „Nee, der muss ja auch mal schlafen.“ – „Ach so. Aber der macht dann die Wäsche?“ – „Nee, der schläft, weil da ja immer der Staubsauger läuft.“ – „Ach, staubsaugen wirkt auch bei erwachsenen Männern?“– „Ja, das brauchen die. Und besonders die Waschmaschine. Weil die da eigentlich reinkriechen wollen. Zurück in Mamas Bauch. Deshalb mögen die es auch so gern, wenn Frauen staubsaugen. Und die Waschmaschine bedienen. Da liegt nämlich für Männer ihr Urinstinkt.“ – „In der Waschmaschine? Gibt’s dazu ’ne Umfrage?“ –

„Ist doch klar, die mögen das schon deshalb, weil sie’s dann nicht selber machen müssen. Die saugen ja nur im Auto Staub.“ – „Was bedeutet das denn jetzt?“ – „Weiß ich auch nicht. Wenn ich einen Mann sehe, wie der sein Auto staubsaugt, dann frag ich mich, warum der eigentlich im Haushalt nicht so putzen kann. Aber die können nur im Auto.“ – „Ja, und dann schlafen sie ein!“

Gläser klingen aneinander, Gelächter. Auftritt Mann mit Baby von links.

„Och, ist der niedlich! Guck mal, die Backen!“ Papa strahlt. „Das kommt von der Busenmilch.“ Nacktes Entsetzen: „Der kriegt Dosenmilch?“– „Was? Nein – Busenmilch!“ Sichtliche Erleichterung. „Ach so, der wird gestillt.“ – „Ja, aber wir versuchen gerade, ihm das abzugewöhnen.“ – „Schläft er denn wenigstens durch?“ – „Schön wär’s!“

Die Frauen tauschen Blicke. Dann: „Sag mal, wer saugt bei euch eigentlich Staub?“

Die Wahrheit auf taz.de

 

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Wenn Sie Ihren Kommentar nicht finden, klicken Sie bitte hier.