Ausgabe 17./18. November 2018

Die schwarze Truppe

Gibt es eine rechte Terrorzelle in der Bundeswehr? Nein. Nach Recherchen der taz hat sich ein ganzes Netzwerk um einen ehemaligen Elite-Soldaten gebildet, das den Tag X vorbereitet. Viele stammen aus dem Sicherheitsapparat.

Terror Um einen KSK-Elitesoldaten hat sich eine Miliz gebildet, die sich für den Tag X vorbereitet. Zur Rettung Deutschlands sollen auch Andersdenkende getötet werden. Der MAD sieht einfach zu.

 

Herkunft Als Kind wurde Carlos Haas aus dem Bürgerkriegsland Guatemala von einem deutschen Ehepaar adoptiert. 30 Jahre später begibt er sich auf Spurensuche, um herauszufinden, wer seine leiblichen Eltern sind.

 

Geschichte Er ist der älteste KZ-Überlebende. Der Schriftsteller Boris Pahor, 105, lebt als Teil einer slowenischen Minderheit in Italien. Ein Gespräch über Europa, die katholische Kirche und den neuen Faschismus.

 

Wildbret Als Waldbewohner hat man es nicht leicht auf Brandenburger Straßen. Vor allem nicht zur Weihnachtszeit. Was Autofahrer mit Wildschweingulasch zu tun haben, erfahren wir auf der Genussseite

 

Echolot Mit der Neuverfilmung von „Das Boot“ will der deutsche Film endlich eine Marke im internationalen Seriengeschäft setzen. Das könnte sogar klappen.

 

First Lady Michelle Obama hat ihre Autobiographie geschrieben – und wird in Stadien dafür gefeiert. „Michelle for President“ also? Nein, sagt sie.

 

Mit Kolumnen von Bettina Gaus, Edith Kresta und Sarah Wiener