taz­čÉżsachen

Mit 5 Eurosind Sie dabei

Erinnern Sie sich noch an die Fl├╝chtlingspaten Syrien? Diese Initiative holt tats├Ąchlich immer noch Menschen nach Deutschland und finanziert ihr Leben hier. Es ist ein Deal mit dem deutschen Staat. Paten ├╝bernehmen die B├╝rgschaft f├╝r Angeh├Ârige von bereits hier lebenden Fl├╝chtlingen, garantieren, f├╝nf Jahre lang f├╝r deren Lebensunterhalt aufzukommen. Im Gegenzug erlaubt der Staat die Einreise. Familienzusammenf├╝hrung ganz praktisch. Damit die B├╝rgen nicht auf den Kosten sitzen bleiben, kann sich jeder mit 10 Euro monatlich beteiligen. ├ťber 250 Menschen wurden so seit 2015 schon gerettet.

Daf├╝r wurden die Fl├╝chtlingspaten im vergangenen Herbst mit dem Panter Preis 2017 ausgezeichnet. Nicht von irgendwem, sondern von Ihnen, den LeserInnen der taz, die mehrheitlich f├╝r das Projekt votiert hatten.

Jetzt k├Ânnte der Verein noch mal Ihre Unterst├╝tzung gebrauchen, genauer gesagt: Ihr Geld! Das w├╝rde sich im Wortsinne gleich doppelt auszahlen. Denn die Hertiestiftung hat den Deutschen Integrationspreis ausgeschrieben ÔÇô per Wettbewerb. Diejenige Initiative, die bis Montag, den 30. April, um 12 Uhr die meisten Unterst├╝tzer hat, bekommt noch mal 15.000 Euro obendrauf ÔÇô und gestern lagen die Fl├╝chtlingspaten vorn!

Das Beste: schon mit 5 Euro sind Sie dabei. Wer mehr geben will, kann zum Beispiel mit 5.400 Euro auch komplett die Patenschaft f├╝r ein Kind ├╝bernehmen. Nur zu!

Wer also etwas Geld in wirklich gute H├Ąnde legen will, klicke auf startnext.com/fluechtlingspaten-syrien. Da findet man alle n├Âtigen Informationen. (ga)