5. - 21. Februar 2019

Indien (Rajasthan u. a.)

Reiseleitung: Rainer Hörig in Kooperation mit Christiane Hartnack

Maheshwar am Narmada-Fluss Bild: Rainer Hörig

Neu Delhi – Jaipur – Udaipur – Maheshwar – Bhopal – Agra

Die Ausschreibung ist in Arbeit - wir bitten um Geduld bis Ende Januar 2018.

PROGRAMM

PREISE UND LEISTUNGEN

LITERATUR ZUM EINLESEN

 

PREIS: hier ab Mai 2018

VERANSTALTER: hier ab Mai 2018

Die Kurzfassung:

Rainer Hörig, Autor, Ethnologe und Indologe; lebt seit fast 30 Jahren in Indien www.rainerhoerig.com

Christiane Hartnack, Indologin, bis Ende 2015 Leiterin des Fachbereichs „Inter- kulturelle Studien“ der Donau-Universität Krems

Umwelt-Initiativen stehen im Mittelpunkt dieser Rundreise mit Bus und Zug. Wir treffen sie auf der Fahrt zu Highlights indischer Kultur (u. a. in der Wüste Rajasthans) und zu großartigen Bauwerken wie dem Taj Mahal.

Der jahrelange Kampf gegen den Narmada-Staudamm ist genauso Thema wie das Verhältnis der indigenen Bevölkerung (Adivasi) zur Natur. Eine Reise durch die historische, regionale und soziale Vielfalt Nordindiens.

Am Ufer des Narmada-Flusses Bild: Rainer Hörig

Wir besuchen u. a.: Vandana Shivas NGO „Nar Jeevan“ • das Centre for Science and Environment • eine Umwelt-NGO in Udaipur, die auch Adivasi unterstützt • Aktivisten gegen den Narmada-Staudamm • Orte indischer Spiritualität, etwa in Ajmer und Bhopal (Islam), in Sanchi (Buddhismus) und in Maheshwar (Hinduismus)

In der Altstadt von Neu-Delhi Bild: Rainer Hörig