Omnibusbahnhof Chemnitz/Georgstraße

Kein "Tag der deutschen Zukunft" in Chemnitz

Wann: Samstag, 1. Juni 2019, 11:30 Uhr

Wo: Omnibusbahnhof Chemnitz / Georgstraße

Es sind die dunklen Bilder aus Chemnitz von einem randalierendem rechten Mob und den in den Folgetagen anschließenden Naziaufmärschen im Spätsommer 2018, die sich ins kulturelle Gedächtnis gebrannt haben. Bedrückend waren die Stellungnahmen einiger Politiker*innen und Beamt*innen, die die Ausschreitungen relativierten. Nicht nur empfanden Rechtsradikale und Neonazis das als bestätigenden Rückenwind, sondern diese vereinfachte auch den Schulterschluss zu der AfD, „Pro Chemnitz“ und Pegida. Als Antwort fanden bundesweit mit dem Hashtag #wirsindmehr gelabelte Veranstaltungen gegen rechte Gewalt und Solidaritätsdemos für alle Betroffenen von rassistischer Disrkiminierung statt.

Nun ist es kein Zufall, dass zum 1. Juni rechtsradikale Gruppen und Parteien zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ wieder nach Chemnitz mobilisieren. Geplant ist eine Demonstration durch die Stadt. Dort erwarten sie vergleichsweise wenig Widerstand von der Zivilgesellschaft. Nach Angaben des Bündnises "Chemnitz Nazifrei" handelt sich dabei um einen der größten faschistischen Aufmärsche in der BRD, welcher seit 2009 jedes Jahr in einer anderen Stadt stattfindet. Das Bündnis und andere antifaschist*innen Rufen zum Gegenprotest auf, um Bilder wie des letzten Jahres zu verhindern und den Neonazis die Straße streitig zu machen. 11:30 Uhr, Omnibusbahnhof Chemnitz/Georgstraße

Aktionskarte von Chemnitz Nazifrei

Verschiedene Anreisemöglichkeiten:

- Anriese aus Glauchau: 10:40 Uhr Bahnhof Glauchau

- Anreise aus Zwickau: 10:00 Uhr Hauptbahnhof Zwickau Infos bei FFF Zwickau, Jusos Zwickau, Grüne Jugend Zwickau und Linksjugend Zwickau

- Anreise aus Dresden: Treff: frühstens 10:00 Uhr Dresden Hauptbahnhof Neue Infos findet ihr bei @dd_nazifrei

- Anreise aus Leipzig: Treff: 9:00 Uhr Gleis 23, Hauptbahnhof Leipzig Abfahrt: 9:20 Uhr von @platznehmen